CBD Tipps

SWISS FX
CBD MAGAZIN

UNSER SWISS FX MAGAZINE FÜR ALLE THEMEN RUND UM CBD

CBG Wirkung: Alles was du zur Wirkung von Cannabigerol wissen solltest

CBG Wirkung und Anwendung

In diesem Artikel findest du alle Informationen zu der CBG Wirkung. Da uns immer mehr Fragen zur Wirkung von Cannabigerol, kurz CBG, erreichen, haben wir uns entschieden, diesen Artikel für euch zu schreiben. Denn obwohl CBG genau wie CBD, CBN oder THC zu der Familie der Cannabinoide gehört, ist die hochwertige Substanz aus der Hanfpflanze bislang nicht so gründlich erforscht wie die genannten, bekannteren Substanzen. Du findest also alle wichtigen Informationen rund um die Wirkung von CBG in diesem Artikel.

Was für eine Wirkung hat CBG?

Am Anfang des Artikels wollen wir bemerken, dass die Erforschung von CBG noch in den Kinderschuhen steckt. Dennoch gibt es schon einige wissenschaftliche Erkenntnisse, die wir mit euch teilen können. Und damit wir alle auf dem gleichen Stand sind, beantworten wir noch mal kurz die Frage, was CBG eigentlich ist. 


Bei CBG handelt es sich um eine hochwertige Substanz aus der Hanfpflanze, die zur Familie der Cannabinoide gehört. Zu dieser Familie gehören zum Beispiel auch die bekannteren Substanzen CBD und THC. CBG wird vor allem in Form von CBG Öl konsumiert und oft auch in Verbindung mit CBD. Wenn du alles über CBG wissen möchtest, lies unseren ausführlichen Artikel: Alles was du zu Cannabigerol wissen solltest (Link zu unserem Hauptartikel). 


Wir haben alle wichtigen Erkenntnisse aus diesem Artikel zur Wirkung von CBG kurz für dich zusammengefasst:


Eine wissenschaftliche Befragung legt nahe, dass CBG eine schmerzlindernde, schlaffördernde und beruhigende Wirkung haben soll. Diese sei der Wirkung von CBD sehr ähnlich. Ebenfalls besagen wissenschaftliche Studien, dass CBG appetitanregend wirkt und antioxidative Eigenschaften hat. CBG gilt genau wie CBD nicht psychoaktiv. 


Wenn du es genauer wissen willst, lies den ganzen Artikel, darin führen wir auch unsere Quellen auf. 

Wissenschaftliche Erkenntnisse zur Wirkung von CBG

Bei der Recherche dieses Artikels haben wir uns natürlich gefragt, welche verlässlichen Informationen gibt es zur Wirkung von CBG? Dabei haben wir eine wissenschaftliche Studie gefunden, die sich mit der Frage beschäftigt, ob CBG appetitanregend ist.


Appetitanregende Wirkung von CBG

Die Studie wurde unter anderem von Daniel I Brierley durchgeführt, er ist Professor an der School of Chemistry, Food and Pharmacy der University of Reading, in UK. Das Ergebnis der Studie besagt, dass CBG tatsächlich appetitanregend wirkt, indem es eine sogenannte Hyperphagie auslöst. Diese führt dazu, dass die Zeit zwischen den Mahlzeiten verkürzt wird, das heißt einfach ausgedrückt: Man hat nach einer Mahlzeit schneller wieder Hunger und nimmt so schneller wieder neue Nahrung zu sich. Laut der Studie steigert CBG den Appetit, ohne negative neuromotorische Nebenwirkungen zu verursachen. Aber warum ist das relevant? Da es viele Erkrankungen gibt, die eine Appetitlosigkeit zur Folge haben, ist es essentiell, dass die Patienten trotzdem genügend Nahrung zu sich nehmen. Dabei hilft CBG laut der Studie. 

Konsumentenbefragung zur Wirkung von CBG

Es gibt eine Konsumentenbefragung zur Wirkung von CBG in der National Library of Medicine. Diese wurde von Ethan Russo geleitet. Er ist ein zertifizierter Neurologe und Psychopharmakologe und war Direktor für Forschung und Entwicklung des International Cannabis and Cannabinoids Institute (ICCI) in Prag. Er hat eine Befragung zur Wirkung von CBG in den USA durchgeführt. An der Befragung haben 127 Personen teilgenommen, die über 21 Jahre alt sind und alle mindestens 6 Monate CGB konsumiert haben. 

CBG Wirkung auf den Schlaf

Die Teilnehmer wurden befragt, warum sie CBG nehmen und hier sind die Gründe:


  • Angststörungen - 51,2 % der Befragten 
  • Chronische Schmerzen - 40,9 % der Befragten 
  • Depressionen - 33,1 % der Befragten 
  • Schlafstörungen - 30,7 % der Befragten 

Die Mehrheit der Probanden berichtet laut der Befragung, dass CBG entweder sehr gut oder gut gegen die besagten Zustände hilft. Auch gaben 73,9 % an, dass CBG ihnen besser geholfen hat als herkömmliche Medizin. Weitere Effekte seien laut der Befragten ein trockener Mund, Schläfrigkeit und ein gesteigerter Appetit, was sich mit der Studie deckt, die wir weiter oben im Artikel angesprochen haben. 

Antioxidative Wirkung von CBG

Neben der Befragung zur Wirkung von CBG haben wir auch eine Veröffentlichung zu den antioxidativen Eigenschaften von CBG in der National Library of Medicine gefunden. Darin ist zu lesen, dass CBG den neuronalen Tod in bestimmten Zellen reduziert und es eine verringernde Wirkung auf Entzündungen sowie oxidativen Stress hat. Das bedeutet, laut der Veröffentlichung kann CBG gegen Neurodegeneration helfen. Neurodegeneration bedeutet das krankhafte Aussterben von Nervenzellen. 

Wie stark wirkt CBG?

Wie stark CBG wirkt, ist individuell verschieden und lässt sich nicht pauschal sagen.  Die Intensität der Wirkung ist abhängig von vielen Faktoren wie der Dosierung, der Verabreichungsform und der individuellen Konstitution des Konsumenten. Es gibt Hinweise darauf, dass CBG eine stärkere Affinität zu bestimmten Rezeptoren im Körper aufweisen kann als andere Cannabinoide. Die Wirkung auf die Psyche wird ähnlich wie bei CBD als potenziell angstlösend und entspannend beschrieben. Es wird, wie oben bereits erwähnt, vermutet, dass das Einnehmen von CBG guten Schlaf fördert und sich positiv bei Ängsten oder Stress auswirkt. 

CBG Wirkung für die Psyche

Beim Sprechen über Cannabigerol (CBG) ist es wichtig, dessen Wirkung auf das Bewusstsein zu verstehen. CBG ist ein Cannabinoid ähnlich wie CBD und THC, doch die Auswirkungen auf das menschliche Gehirn unterscheiden sich deutlich. Im Gegensatz zu THC, das bekannt für seine psychoaktiven Eigenschaften ist, wird CBG nicht als psychoaktiv angesehen.

Im Zusammenhang mit anderen Cannabinoiden wird oft betont, dass CBG zwar verwandte Eigenschaften aufweisen kann, aber in Bezug auf den psychoaktiven Status klar differenziert werden muss. Die Eigenschaften, die CBG vielleicht mit THC teilt, wie die Bindung an dieselben Rezeptoren, führen nicht zu demselben psychoaktiven Ergebnis.

Die Wirkung von CBG ist bis jetzt nicht so zuverlässig erforscht wie zum Beispiel die Wirkung von CBD. Aber es gibt schon einige wissenschaftliche Veröffentlichungen und Untersuchungen, die darauf hinweisen, dass CBG gegen Angststörungen, chronische Schmerzen, Depressionen und Schlafstörungen helfen könnte. Auch weisen Untersuchungen darauf hin, dass CBG eine appetitanregende Wirkung hat und antioxidative Eigenschaften besitzt. CBG gilt im Gegensatz zu THC als nicht psychoaktiv. 


Wir hoffen sehr, dass euch der Artikel geholfen hat und ihr euch jetzt gut informiert fühlt.