SWISS FX
CBD MAGAZIN

UNSER SWISS FX MAGAZINE FÜR ALLE THEMEN RUND UM CBD

Gewusst wie – CBD Honig

Gewusst wie – CBD Honig

CBD und Honig ist eine hervorragende Kombination, da sie sich perfekt ergänzen und wie füreinander geschaffen sind. Beide Stoffe fördern die Gesundheit und können bei zahlreichen Beschwerden eingesetzt werden. Und genau deshalb ist CBD Honig eine optimale Alternative, um Medikamente zu reduzieren. Denn wie wir alle wissen, haben diese oftmals viele Nebenwirkungen und genau das, wollen wir nicht. Weder CBD noch Honig haben nennenswerte Nebenwirkungen, weshalb der CBD Honig immer beliebter wird. Wie er ganz einfach selbst hergestellt werden kann, zeigen wir in diesem Artikel auf. 

Die Wirkung von CBD

Cannabidiol (CBD) hat ein sehr breites Wirkungsspektrum, wie bereits in vielen weltweiten Untersuchungen belegt wurde. Dabei hat CBD eine positive Wirkung auf den Schlaf, auf Schmerzen und Entzündungen, kann die Stimmung heben und somit bei Depressionen und depressiven Verstimmungen positiv auf uns einwirken und hat zudem auch einen angstlösenden, entkrampfenden und antipsychotischen Effekt. Gleichzeitig stärkt Cannabidiol das Immunsystem, bringt den Magen-Darm-Trakt ins Gleichgewicht, geht gegen Übelkeit vor und soll sogar bestimmte Tumorzellen am Wachstum hindern. Diese hervorragenden Eigenschaften von Cannabidiol machen das CBD Öl zum wichtigen Helfer bei zahlreichen Beschwerden und ist deshalb in vielen Haushalten zu finden. 

CBD Öl für CBD Honig

Die Wirkung von Honig

Jeder weiß, dass Honig eine antibakterielle Wirkung hat und auch desinfizierend wirkt. Gleichzeitig geht das leckere Bienenprodukt auch gegen Entzündungen vor und ist ein Verbrennungen und Wunden ein perfektes Heilmittel. Ganz zu schweigen von der vorteilhaften Wirkung auf Haut und Haare. 

In Kombination mit CBD können sich beide Produkte vereinen, die Wirkung verstärken und sich sogar gegenseitig unterstützen. Daher ist CBD Honig ein Muss für jeden, der auf Medikamente verzichten oder diese reduzieren möchte. 

Was genau ist CBD Honig?

So gesehen ist CBD Honig gar kein Honig, denn eigentlich darf er gar nicht so genannt werden. Das liegt an der Honigverordnung, in der steht, dass Honig nur dann Honig genannt werden darf, wenn er rein ist. Es darf ihm also weder etwas entzogen, noch etwas hinzugefügt werden. Da aber CBD Öl dem Honig beigemischt wird, darf er nicht mehr Honig genannt und im Handel nur als Mischhonig angeboten werden. 

Durch die hervorragenden Eigenschaften beider Produkte ist CBD Honig, genauer gesagt Mischhonig mit CBD ein wichtiger Helfer bei einer Vielzahl an Beschwerden. So weist er unter anderem eine schmerzlindernde Wirkung auf. Zudem geht der CBD Mischhonig gegen Entzündungen im Körper vor. Er wirkt weiterhin auch antiseptisch, antibakteriell und antimikrobiell. So kann bei Entzündungen und Wunden aller Art CBD Honig verwendet werden, um Entzündungen zu vermeiden oder zu lindern, wenn diese bereits vorhanden sind und er reduziert die Schmerzen. 

Bei diesen Beschwerden kann CBD Mischhonig genutzt werden

CBD Honig kann innerlich und äußerlich angewendet werden. Während bei inneren Entzündungen CBD Honig verzehrt wird, wird dieser bei Hautbeschwerden und Wunden auf die betroffenen Stellen aufgetragen. 

Innerliche Anwendung

Chronisch entzündliche Krankheiten wie etwa Arthrose, Morbus Crohn oder weitere Erkrankungen können mit dem Verzehr des CBD Mischhonigs gelindert werden. Auch nach dem Training ist der Verzehr von CBD Honig perfekt, da sich der Körper und die Muskeln so schneller regenerieren können. Zudem kann der Honig mit CBD verzehrt werden, um das Immunsystem zu stärken und somit die Gesunderhaltung zu unterstützen. 

Ideal ist es, wenn der Honig mit CBD auf das Brötchen geschmiert und verzehrt wird. Doch auch im Smoothie oder im Müsli eignet sich der hervorragende Honig sehr gut. Selbstverständlich ist es auch möglich, den Honig pur vom Löffel zu schlecken. 

Äußerliche Anwendung

Bei Hautproblemen und Wunden aller Art kann der CBD Honig einfach auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Dabei ist es gleich, ob es sich um Akne, unreine Haut, Verbrennungen oder Abschürfungen handelt. CBD hat die Eigenschaft, dass die Talgbildung der Haut ins reguliert wird und so bei Akne und unreiner Haut angewendet werden kann. Doch auch Rötungen und Juckreiz können mit dem CBD Mischhonig reduziert werden. Daher ist er auch bei Allergien eine kleine Wunderwaffe. 

Durch die positiven Eigenschaften beider Produkte wird außerdem die Wundheilung angeregt und beschleunigt. Entzündungen werden gelindert oder vermieden und auch bei Viren kann der CBD Honig gute Dienste leisten. Wer häufig an Herpes Simplex leidet, sollte, sobald sich das Kribbeln einstellt, die Stelle mehrmals täglich mit CBD Honig betupfen. Innerhalb von zwei bis drei Tagen ist das Bläschen verschwunden. 

CBD Öl von SWISS FX

CBD Honig selbst herstellen

Es ist kein Problem, den Honig mit CBD selbst herzustellen. In wenigen Schritten hat man einen wichtigen Helfer, der bei vielen Beschwerden eingesetzt werden kann. 

Zutaten: 

  • 250 g Bio Honig
  • 25 g CBD Blüten oder Verschnitt (alternativ ½ Flasche CBD Öl 5 %)
  • Kochtopf
  • Abseihtuch

Zubereitung des CBD Honigs mit Blüten

  1. Zuerst werden die Blüten im Grinder zerkleinert und in die Mitte des Abseihtuchs gelegt. 
  2. Aus dem Tuch wird ein Säckchen gemacht und gut zugebunden. 
  3. Anschließend das Säckchen in den Topf geben und den Honig darüber gießen. Wichtig ist, dass der Topf nicht zu groß ist, da das Blüten-Säckchen komplett mit Honig bedeckt sein muss. 
  4. Nun die Honigmischung auf niedriger Stufe erhitzen und das Säckchen für etwa drei Stunden darin sieden lassen. VORSICHT: Der Honig darf nicht kochen!!!!!
  5. Das Blüten-Säckchen immer wieder mit dem Kochlöffel auf den Boden des Topfs drücken, sollte es nicht mehr mit Honig bedeckt sein. 
  6. Nach gut drei Stunden den Topf vom Herd nehmen und an einen dunklen und kühlen Ort stellen. Der Honig sollte indessen noch einmal 24 Stunden durchziehen. 
  7. Am Ende das Säckchen auspressen, den Honig in ein Glas füllen und an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren. 

Zubereitung des Honigs mit CBD Öl 

  1. Wasser in einen Topf geben und das geöffnete Glas Honig im Wasserbad auf niedriger Stufe erhitzen. So wird der Honig flüssig und kann sich gut mit dem CBD Öl vermischen. 
  2. Sobald der Honig flüssig ist, das Glas aus dem Wasserbad nehmen, eine ½ Flasche CBD Öl mit einer Konzentration von 5 % hinzugeben und gut umrühren. 
  3. Anschließend den Deckel locker auf das Glas legen und abkühlen lassen. 
  4. Sobald der Honig abgekühlt ist, das Glas gut verschließen und an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren. 

Beide Honigsorten können nun für die innerliche und äußerliche Anwendung genutzt werden.