SWISS FX
CBD MAGAZIN

UNSER SWISS FX MAGAZINE FÜR ALLE THEMEN RUND UM CBD

Natürliches Hanfextrakt gegen Intertrigo

Natürliches Hanfextrakt gegen Intertrigo

Starkes Schwitzen unter Armen oder an Beinen in Kombination mit Reibung führt schnell zu Reizungen der Haut. Die eher oberflächlichen Entzündungen der Haut sind als Intertrigo bekannt und sind im Normalfall in Hautfalten zu finden. Nicht nur im Sommer ist Intertrigo verbreitet und besonders unangenehm. Die richtige Pflege und vorbeugende Maßnahmen helfen dabei, Intertrigo zu verbessern. Eine interessante und noch recht neue Behandlungsmethode ist die Verwendung von natürlichem Hanfextrakt. 

Was ist Intertrigo?


Intertrigo ist eine Hautkrankheit, die oft unter dem Namen Hautwolf bekannt ist. Es handelt sich um eine eher oberflächliche Entzündung der Haut, die vor allem in Hautfalten zu finden ist. Äußere Reize wie Schwitzen oder stetige Reibung können die Erkrankung auslösen oder verschlimmern. Vor allem pflegebedürftige sowie übergewichtige Menschen neigen den bisherigen Erfahrungen nach stark zu Intertrigo, auch wenn es hier keine offiziellen verlässlichen Zahlen zum Vorkommen der Hautkrankheit gibt. 


Die an sich oberflächliche Entzündung kann chronisch werden, wenn keine Behandlung erfolgt. Daher ist eine Behandlung genau wie die richtige Pflege wichtig, wobei zuerst auf die jeweiligen Symptome zu achten ist. Die Ansammlungen von Feuchtigkeit in Hautfalten wie beispielsweise unter den Achseln können zu nässenden, juckenden Entzündungen führen, die sehr unangenehm für Betroffene sind. Oft ist kaum bekannt, dass es sich bei den Reizungen und Entzündungen der Haut um eine Hautkrankheit handelt, die mit der Zeit schlimmer werden kann. 


Symptome und Ursachen von Intertrigo erkennen 


Intertrigo kommt in Hautfalten vor, wobei es sich um Hautstellen unter den Achseln genau wie im Genitalbereich, in der Leiste, unter den Brüsten oder in Bauchfalten handeln kann. Hier reiben die Hautstellen aneinander, die Reaktion wird durch Schwitzen verstärkt. Passend dazu ist Übergewicht ein besonders großer Risikofaktor, wenn es um eine Erkrankung an Intertrigo geht. Doch auch ohne Fettleibigkeit können starkes Schwitzen, Bewegung wie Radfahren oder Wandern sowie eng anliegende Kleidung die Beschwerden hervorrufen. 


Intertrigo geht mit folgenden Symptomen einher: 

  • Brennen
  • Juckreiz
  • Hautausschlag
  • Rötung in unterschiedlicher Stärke 
  • Schmerzen an den Betroffenen Stellen

Zu beachten ist, dass bei hinzukommenden Pusteln zusätzlich von einer Pilzerkrankung auszugehen ist. Intertrigo kann damit allein oder als Begleiterscheinung auftreten. Wichtig sind einmal die Behandlung, wenn die Beschwerden schon aufgetreten sind und dann noch die Vorbeugung vor zukünftigen Fällen von Hautwolf. Desto schneller Betroffene hier handeln, desto eher ist mit einer Besserung der Symptome zu rechnen. Es handelt sich den bisherigen Erfahrungen zufolge jedoch nicht um eine Erkrankung, die ganz ohne weitere Behandlung einfach verschwindet. Dafür wird die Haut zu oft gereizt und immer an den gleichen Stellen, was zu den unangenehmen, brennenden und schmerzenden Symptomen führt. 

Die Behandlung von Intertrigo: So kann natürliches Hanfextrakt helfen


Von Vaseline bis hin zu Babypuder und Zinksalbe gibt es verschiedene natürliche Heilmittel, die bei Intertrigo helfen können. Immer beliebter wird außerdem die Verwendung von natürlichem Hanfextrakt, da unter anderem CBD Öl sowie CBD Produkte eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird. Die Haut wird beim Auftragen gepflegt, geschützt und dazu angeregt, sich wieder zu regenerieren. Nicht umsonst ist Hanfextrakt bei Hautkrankheiten aller Art in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Grund dafür ist mit, dass Hanfextrakt beruhigend, entzündungshemmend und lindernd bei Juckreiz wirken soll. Eine regelmäßige Anwendung ist wichtig, da den Erfahrungen zufolge nicht direkt beim ersten Auftragen mit Ergebnissen zu rechnen ist. Ähnlich wie es auch bei der Verwendung der anderen genannten natürlichen Mittel der Fall ist. Auf die Oberfläche aufzutragende Salben und Cremes stellen mittlerweile eine übliche Behandlungsmethode bei Intertrigo dar. Ein wenig Geduld ist im Normalfall erforderlich, um bald eine Verbesserung der entzündeten Hautstellen festzustellen. 


Bei Intertrigo ist es aber wichtig, dass nicht nur die Behandlung der betroffenen Hautstellen stimmt. Die entzündeten Stellen sind so trocken und sauber wie möglich zu halten. Falls möglich oder falls die Reibung durch eng anliegende Kleidungsstücke verursacht wird, sollte hier auf diese Kleidung verzichtet werden. Andere Kleidungsstücke, die beispielsweise nicht aus synthetischen Materialien bestehen, können dabei einen großen Unterschied ausmachen. Ergänzt werden diese Maßnahmen aber im Idealfall immer durch passende Cremes, Salben oder Öle, wobei auch ein Puder teilweise aufgetragen wird. Wichtig sind beruhigende, entzündungshemmende Produkte, die zu einem Rückgang der Entzündung führen können. Darüber hinaus muss die Qualität der Produkte stimmen. Im Idealfall handelt es sich um hochwertige Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen, bei denen keine reizenden oder chemischen Inhaltsstoffe beigefügt sind. Nur dadurch ist es möglich, dass die Haut sich erholt und die Beschwerden nicht etwa immer schlimmer werden. 


Vorbeugende Maßnahmen für Betroffene mit Hautwolf


Neben der Pflege der betroffenen Stellen an sich gibt es noch die Möglichkeit, vorbeugend gegen Hautwolf vorzugehen. Eine gute, jedoch nicht übertriebene Körperhygiene ist beispielsweise hilfreich, um hier vorzubeugen. Kratzen ist unbedingt zu vermeiden, im besten Fall hältst du betroffene Stellen trocken. Überhaupt macht es Sinn, Feuchtigkeit und Reibung an den Körperstellen zu vermeiden, um vorzubeugen, ohne Symptome zu provozieren. Zu guter Letzt ist es bei Intertrigo am besten, wenn keine enge oder synthetische Kleidung getragen wird. Gerade beim Sport wie beim Wandern oder Radfahren und bei entsprechenden Problemen können diese Maßnahmen den entscheidenden Unterschied ausmachen. 


Alle vorbeugenden Maßnahmen helfen zusammen mit der richtigen Hautpflege dabei, dass die Beschwerden sich verbessern, wenn sie schon vorhanden sind. Du kannst damit einerseits vorbeugen und andererseits bei akuten Symptomen handeln, um die Beschwerden deutlich zu verbessern. Es bleibt in der Regel nicht bei einer kleinen Rötung, wenn Hautfalten immer wieder aneinander reiben, daher ist hier die entsprechende Aufmerksamkeit für die Vorbeugung wichtig. 


Fazit: Vorsichtige Pflege und natürliches Hanfextrakt unterstützen bei Hautwolf


Intertrigo mag vielleicht weniger bekannt sein als es bei anderen Hauterkrankungen der Fall ist, doch es ist deshalb nicht weniger unangenehm. Problematisch ist für Betroffene vor allem, dass die Beschwerden ohne die richtige Behandlung regelrecht chronisch werden können. Der starke Juckreiz sind dann genau wie das oft vorkommende Brennen und die Schmerzen mehr als unangenehm, sodass frühzeitig Abhilfe zu schaffen ist. 


Mit der passenden Behandlung und der Pflege mit natürlichem Hanfextrakt lassen sich die Symptome den Erfahrungen zufolge lindern. Regelmäßige Anwendungen der Produkte sind genau wie eine gute Körperhygiene sehr wichtig, um hier weiteren Beschwerden vorzubeugen. Egal an welcher Stelle Intertrigo vorkommt, unangenehm und schmerzhaft ist Intertrigo eigentlich in jedem Stadium. Viele Betroffene schämen sich zusätzlich für die optischen Auswirkungen der Hauterkrankung.


Quellen: 


https://www.healthline.com/health/intertrigo#treatments

https://www.zavamed.com/de/intertrigo.html