SWISS FX
CBD MAGAZIN

UNSER SWISS FX MAGAZINE FÜR ALLE THEMEN RUND UM CBD

Unangenehmer Sonnenbrand? So kann CBD helfen!

Unangenehmer Sonnenbrand? So kann CBD helfen!

 Nicht nur bei Schmerzen und Schlafproblemen ist CBD ein toller Helfer sondern auch bei Wundheilung und zur Regeneration der Haut. Dies liegt an den exzellenten Inhaltsstoffen, die in CBD enthalten sind. In Verbindung mit Aloe vera ist CBD unschlagbar gegen Sonnenbrand. Denn wir alle kennen dies ja, einmal zu wenig eingecremt und schon ist die Haut rot und gereizt. Der Sonnenbrand raubt uns den Schlaf in der Nacht, weil die betroffenen Stellen schmerzen. Doch dies muss nicht sein, denn CBD Öl kombiniert mit Aloe vera kann hier bestens helfen. 

Was ist ein Sonnenbrand und wie entsteht er?

Bei einem Sonnenbrand entzünden sich die betroffenen Hautpartien. Dies bedeutet auch, dass Zellschäden entstehen können. Durch die überhöhte Dosis an UV-Strahlen setzten die Hautzellen Botenstoffe wie Histamin, Interleukin, Serotonin und Prostaglandin frei und sorgen so damit, dass sich die Blutgefäße erweitern. Gleichzeitig sind diese Botenstoffe auch für die Rötung der Haut verantwortlich. Dabei tritt der Sonnenbrand in der Regel zeitverzögert auf und erscheint etwa drei bis sechs Stunden nach dem Sonnenbaden. Den Höhepunkt erreicht dieser nach 12 bis 24 Stunden. Erst danach lässt die Rötung nach und in den folgenden Tagen schuppt sich die Haut. 

Auch wenn der Sonnenbrand wieder abklingt, kann dieser dauerhafte Schäden der Haut hinterlassen. Eine der langfristigen Nebenwirkungen ist die Entstehung von weißem und schwarzem Hautkrebs. Doch auch die schnellere Hautalterung ist dem Sonnenbrand zu verschulden. Angesichts dessen ist es besonders wichtig, die Haut immer vor den schädlichen UV-Strahlen zu schützen, um er gar keinen Sonnenbrand zu riskieren. Wenn es aber doch schon zu spät ist, kann CBD Öl oder eine Cannabidiol ist ein Allrounder der Extraklasse und kann hervorragende Dienste bei vielerlei Beschwerden leisten.Lotion mit Cannabidiol ein wichtige Helfer sein. In Verbindung mit Aloe vera hingegen wird die Haut noch zusätzlich gekühlt und gepflegt und die Regeneration der Zellen beschleunigt, da sich beide Stoffe perfekt unterstützen. 

Was macht CBD beim Sonnenbrand so interessant? 

CBD ist voller Fettsäuren, Terpenen und Flavonoiden. Doch auch Vitamine sind in CBD enthalten. So sind beispielsweise:

  • Vitamin B1: Vitamin B1 (Thiamin) hat eine wichtige Bedeutung bei der Energiegewinnung aus Kohlenhydraten und Eiweiß. Doch auch für das Nervensystem ist Vitamin B1 unausweichlich. 
  • Vitamin B2: Vitamin B2 (Riboflavin) ist als Bestandteil von Coenzymen an unzähligen Stoffwechselreaktionen beteiligt. So spielt es bei der Atmungskette, bei der Verstoffwechslung von Fett- und Aminosäuren wie auch beim Wachstum und der Entwicklung eine wichtige Rolle. Gleichzeitig sorgt es für eine normale Zellfunktion. 
  • Vitamin B3: Vitamin B3 (Niacin) hingegen ist nicht nur ein Cholesterin- und Blutfettsenker, sondern kann auch die Haut vor den schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlen schützen. Somit wird das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, maßgeblich gesenkt. Gleichzeitig ist Vitamin B3 auch als Nervenvitamin bekannt und kann Stress reduzieren. Auch Herz, Leber, Nieren und das Immunsystem profitieren von Niacin und benötigen dies, um gesund zu bleiben. 
  • Vitamin B6: Vitamin B6 (Pyridoxin) ist mehr oder weniger ein Sammelbegriff für verschiedene Stoffe. Dabei regelt dieses Vitamin nicht nur die zentralen Abläufe im Stoffwechsel, sondern ist auch beim Fettstoffwechsel unausweichlich. Gleichzeitig benötigt der Körper Vitamin B6, damit Eiweißstoffe umgewandelt und eingebaut werden können. Auch auf die Nerven und das Immunsystem hat Vitamin B6 einen positiven Einfluss und bestimmt auch die Hormonaktivitäten. 
  • Vitamin B9: Vitamin B8 (Folsäure) ist vor allem für die Zellteilung und die Neubildung von Zellen unausweichlich. Des Weiteren spielt es eine große Rolle im Eisen- und Vitamin-B12-Stoffwechsel. Wie Studien zeigen, trägt Folsäure auch dazu bei, das Herz-Kreislauf-System zu schützen. 

Ein Großteil der Inhaltsstoffe im CBD sind somit für die Zellerneuerung und die Regeneration der Zellen von großer Bedeutung. Dies zeigt unter anderem, dass Cannabidiol hervorragend beim Sonnenbrand verwendet werden kann. 

CBD in Kombination mit Aloe vera

Dass Aloe vera die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, ist schon lange bekannt. Fast alle Hersteller von Körperpflegeprodukten nutzen Aloe vera in After Sun Lotionen und dies mit gutem Grund. Aloe vera beruhigt die Haut, versorgt sie mit Feuchtigkeit, sodass sie elastisch bleibt und kühlt gleichzeitig auch die geschundene Haut. Außerdem hat Aloe vera auch einen beruhigenden Effekt und trägt dazu bei, dass sich die Haut schneller regeneriert. Im Grunde wirkt Aloe vera ähnlich wie CBD. Daher sind diese beiden Stoffe in Kombination so gut. Sie können sich gegenseitig unterstützen und so viel Gutes für unsere Haut tun. Gleichzeitig enthalten beide Wirkstoffe Antioxidantien, die freie Radikale reduzieren und so vorbeugend gegen eine vorzeitige Hautalterung vorgehen können. Doch auch die Zell regulierenden und -fördernden Eigenschaften sind nicht zu unterschätzen. 

Anwendung von CBD Öl bei Sonnenbrand

Wer eine Lotion mit CBD sein Eigen nennen kann, sollte diese im Sommer im Kühlschrank aufbewahren. Nach dem Duschen kann dann die Lotion aufgetragen werden und sie kühlt wunderbar. Zudem werden die Entzündungen durch den Wirkstoff Cannabidiol gelindert und auch die Haut wird durch die kühlende Lotion beruhigt. Gleichzeitig können sich die Hautzellen schneller regenerieren und die Schmerzen werden gelindert. Durch das Auftragen des CBD Cooling Gels kann dann der Sonnenbrand deutlich abgemildert werden. 

Wer keine CBD Lotion zu Hause hat, kann auch ganz problemlos die vorhandene Lotion mit CBD Öl anreichern. Dazu werden in eine Flasche mit 200 ml Bodylotion 15 bis 20 Tropfen CBD Öl geträufelt. Auch diese kann im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Aloe vera Gel mit CBD selbst herstellen

Die Kombination von Aloe vera und CBD ist hervorragend, da sich die Inhaltsstoffe unterstützen und so deutlich dabei helfen, dass die Haut schneller abheilt und zudem noch besonders gut gepflegt wird. Für ein After Sun Produkt mit Aloe vera und CBD wird einfach das Gel der Aloe vera Pflanze ausgekratzt und im Mixer mit etwas Wasser und CBD Öl angereichert. Im Kühlschrank ist das Gel etwa 3 Tage haltbar. Wer sich noch etwas Gutes tun möchte, kann zusätzlich noch 10 Tropfen Vitamin E Öl untermischen. 

Zum einen ist Vitamin E ein Zellschutzvitamin, welches die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen und freien Radikalen schützt. Gleichzeitig macht es die Lotion länger haltbar und sie hält sich im Kühlschrank etwa 14 Tage. 

Das Gel wird einfach vor dem Duschen aufgetragen, damit es etwa 30 Minuten einwirken kann. Nach dem Duschen kann dann eine Lotion mit CBD Öl aufgetragen werden. In der Regel werden die Schmerzen des Sonnenbrands schnell gelindert und auch die Rötungen sollten bei einem nicht zu starken Sonnenbrand am nächsten Tag verschwunden sein.