SWISS FX
CBD MAGAZIN

UNSER SWISS FX MAGAZINE FÜR ALLE THEMEN RUND UM CBD

Chronische Schmerzen bei Katzen – Wie hilft CBD?

Chronische Schmerzen bei Katzen – Wie hilft CBD?

Unser Fellnasen sind Teil der Familie. Wenn es ihnen nicht gut geht, geht es auch uns nicht gut. Leider kommen auch Katzen in ein Alter, in dem es immer wieder zu Beschwerden kommt. Dabei macht bedauerlicherweise auch die chronisch entzündliche Erkrankung, Arthrose oder andere Krankheiten nicht halt vor den Stubentigern. Um die Vierbeiner aber nicht mit chemischen Schmerzmitteln zu bombardieren, kann CBD Öl ein wichtiger Helfer sein. CBD hat den Ruf, dass es zum einen die Schmerzen stillt und zum anderen einen entzündungshemmenden Effekt hat. Wie die Substanz aus der Hanfpflanze unseren Stubentigern helfen kann, erfahren Sie in diesem Bericht. 

Wie wirkt CBD auf den Körper der Katze?

Wie wir Menschen auch verfügen Katzen ebenso über ein körpereigenes Endocannabinoid-System. An dieses sind die CB1- und CB2-Rezeptoren angeschlossen. In der Regel produziert der Körper selbst Cannabinoide, genauer gesagt Endocannabinoide. Ist diese Produktion gestört, da eine Erkrankung vorliegt, kann mit CBD Öl der Cannabinoid Spiegel im Körper aufrechterhalten werden.

Da auch CBD Öl mit den Rezeptoren im Körper interagiert, kann so Einfluss auf Schmerzen und Entzündungen genommen werden. Dabei sind die Rezeptoren im ganzen Körper verstreut und finden sich unter anderem im Gehirn, in den Augen, im Magen-Darm-Trakt wie auch in der Milz und den Zellen des Immunsystems wieder. Somit haben sie praktisch auf den gesamten Körper Einfluss und können Beschwerden lindern. 

Wie in Studien herausgefunden wurde, hat CBD einen schmerzstillenden [1] und entzündungshemmenden [2] Effekt. Zudem wird durch Cannabidiol das Immunsystem gestärkt [3], der Schlaf verbessert [4] und das Cannabidiol trägt zur Beruhigung [5] bei. Dies alles sind wichtige Faktoren, um chronische Schmerzen bei Katzen zu verbessern. 

CBD Öl für Katzen

Bei welchen Schmerzen kann CBD Öl bei Katzen helfen? 

Im Grund können die Cannabidiol Tropfen bei nahezu allen Schmerzen ihre Wirkung entfalten. Dies sieht man auch bei Menschen, da CBD bei Mensch und Tier gleich wirkt. Betroffene Patienten berichten davon, dass CBD Tropfen bei Kopfschmerzen und Migräne ein echter Helfer ist. 

Zudem wird berichtet, dass die Schmerzen der chronisch entzündlichen Erkrankungen Arthritis oder rheumatischer Arthrose deutlich gelindert werden können und die Patienten nur noch wenige Schmerzmittel einnehmen müssen. Gleichzeitig können Patienten mit chronischen Rückenschmerzen Linderung erfahren und somit auch die Lebensqualität verbessern, wenn sie CBD Öl einnehmen. 

Allein dies zeigt schon, wie vielseitig CBD Öl bei chronischen Schmerzen ist. Durch die gleiche Wirkung bei Mensch und Tier kann man also davon ausgehen, dass chronische Schmerzen bei Katzen mit CBD ebenso gelindert werden können wie auch bei Menschen. 

Natürlich gibt es auch Berichte von Katzenbesitzern, die ihren Katzen bei chronischen Schmerzen CBD Öl verabreicht haben. Auch sie berichten davon, dass Katzen, die vorher teilnahmslos auf dem Sofa lagen, wieder agil werden und Spaß am Leben haben. Sie sind wieder besser beweglich und die Lebensqualität wird deutlich verbessert. 

Welches CBD Öl für Katzen bei chronischen Schmerzen? 

Die Dosierung ist besonders wichtig, wenn man seinem Stubentiger CBD Öl verabreichen möchte. Denn insbesondere dann, wenn die Dosierung zu hoch ist, kann es zu Nebenwirkungen wie Durchfall, Erbrechen oder auch Bauchschmerzen und Benommenheit kommen. Daher sollte niemals zu viel des CBD Öls verabreicht werden. 

In der Regel erhalten Katzen in den ersten vier Tagen jeweils ein bis zwei Tropfen CBD Öl mit einer Konzentration von 3,5 %. Hierbei sollte jedoch auch ein spezielles CBD Öl für Katzen geachtet werden, da dieses optimal auf die Stubentiger zugeschnitten ist. Besonders relevant ist dabei, dass Katzen ein Enzym fehlt, welches für den Stoffwechselvorgang verantwortlich ist. Ätherische Öle können die Fellnasen nicht verstoffwechseln und es kann daher zu Vergiftungen kommen. Deshalb ist es wirklich wichtig, dass auf ein CBD Öl für Katzen zurückgegriffen wird, da dieses keine ätherischen Öle enthält. 

Nach der ersten Gabe CBD Öl sollte man die Katze genau beobachten und sehen, wie die Cannabidiol-Tropfen für Katzen anschlagen. Die Dosierung sollte dennoch etwa drei bis vier Tage beibehalten werden, damit sich zum einen der Körper an das Cannabidiol gewöhnt und zum anderen eine Besserung einstellen kann. 

Sollten die Beschwerden nach vier Tagen nicht besser sein, kann die Dosierung leicht erhöht werden. Bei der Erhöhung ist es in der Regel ausreichend, wenn jeweils ein Tropfen mehr verabreicht wird. Danach wird wieder einige Tage gewartet und geschaut, ob diese Dosierung besser ist. So kann man dann nach und nach die Dosierung individuell anpassen. 

ACHTUNG: Pro 5 kg Körpergewicht gilt eine Höchstdosis von 2 Tropfen CBD Öl für Katzen mit einer Konzentration von 3,5 Prozent.

Katzen und CBD Öl Katze

Wie verabreicht man das CBD Öl der Katze?

Am besten ist es, wenn die Cannabidiol Tropfen direkt ins Maul getropft werden. Allerdings lassen sich dieses nicht alle Katzen gefallen. Dann ist es auch möglich, die Tropfen auf den Finger zu machen, damit die Katze diese abschlecken kann. Da die Stubentiger aber häufig Diven sind, kann auch dies zu einem Problem werden. 

Sollten alle Versuche scheitern, wird das Öl einfach auf ein Scheibchen Wurst oder Käse getropft und der Katze gegeben. Zur Not kann man die zwei Tropfen auch über das Futter träufeln. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Katze alles frisst, damit das Cannabidiol Öl auch wirken kann. 

Wie schnell wirkt das CBD Öl bei chronischen Schmerzen? 

Normalerweise wirken die CBD Tropfen innerhalb von 30 bis 45 Minuten. Je nachdem, wie stark die Schmerzen sind, kann es auch ein bis zwei Tage dauern, bis sich der gewünschte Effekt einstellt. Daher sollten zwischen den Erhöhungen der Dosierung immer drei bis vier Tage vergehen, damit man genau sehen kann, wie die Katze darauf reagiert. Außerdem gilt bei CBD Öl für Mensch und Tier weniger hilft mehr. 

Egal, ob man Katzen oder Hunde als Haustiere hat. Eine Flasche CBD Öl speziell für Tiere sollte in keiner Hausapotheke fehlen. Denn zum einen kann das Öl bei Schmerzen und Entzündungen ein wichtiger Helfer sein und zum anderen beruhigt es die Tiere und hilft ihnen auch besser zu schlafen. Vor allem, wenn aufregende Tage wie Silvester oder Besuch anstehen, kann Cannabidiol sehr gut helfen, die Tiere entspannt zu halten und ihnen somit etwas Gutes zu tun. 

Gleichzeitig ist CBD Öl auch ein absolutes Multitalent für die Haut. Gerade Katzen, die Freigänger sind, holen sich bei Kämpfen ab und an auch Wunden. CBD Öl auf die Wunde getropft hilft nicht nur bei der Wundheilung, sondern kann auch Entzündungen im Keim ersticken. Daher sollte jeder Haustierbesitzer CBD Öl im Haus haben, damit er immer bestens gerüstet ist. 

Quellen: 

[1] Urits I, Gress K, Charipova K, Habib K, Lee D, Lee C, Jung JW, Kassem H, Cornett E, Paladini A, Varrassi G, Kaye AD, Viswanath O. Use of cannabidiol (CBD) for the treatment of chronic pain. Best Pract Res Clin Anaesthesiol. 2020 Sep;34(3):463-477. doi: 10.1016/j.bpa.2020.06.004. Epub 2020 Jul 2. PMID: 33004159.

[2] Burstein S. Cannabidiol (CBD) and its analogs: a review of their effects on inflammation. Bioorg Med Chem. 2015 Apr 1;23(7):1377-85. doi: 10.1016/j.bmc.2015.01.059. Epub 2015 Feb 7. PMID: 25703248.

[3] Nichols JM, Kaplan BLF. Immune Responses Regulated by Cannabidiol. Cannabis Cannabinoid Res. 2020 Feb 27;5(1):12-31. doi: 10.1089/can.2018.0073. PMID: 32322673; PMCID: PMC7173676.

[4] Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18-041. doi: 10.7812/TPP/18-041. PMID: 30624194; PMCID: PMC6326553.

[5] Morris EM, Kitts-Morgan SE, Spangler DM, McLeod KR, Costa JHC, Harmon DL. The Impact of Feeding Cannabidiol (CBD) Containing Treats on Canine Response to a Noise-Induced Fear Response Test. Front Vet Sci. 2020 Sep 22;7:569565. doi: 10.3389/fvets.2020.569565. PMID: 33195551; PMCID: PMC7537661.