SWISS FX
CBD MAGAZIN

UNSER SWISS FX MAGAZINE FÜR ALLE THEMEN RUND UM CBD

Rollige Katze – das kannst du jetzt tun!

Rollige Katze – das kannst du jetzt tun!

Wer eine rollige Katze zu Hause hat, weiß, dass es nicht nur für die Katze anstrengend ist. Auch wir leiden darunter, wenn die Fellnase den ganzen Tag miaut und einem so den letzten Nerv rauben kann. Doch es gibt Abhilfe und jeder kann seiner Samtpfote die Rolligkeit erleichtern. Mit dem Cannabidiol Öl für Katzen hat man ein hervorragendes Mittel, das die Symptome lindert und nicht vollkommen hilflos daneben steht. Wie das mit CBD Öl funktioniert, erklären wir euch hier ganz genau. 

Wenn die Katzen geschlechtsreif werden

Zwischen dem vierten und neunten Monat werden Katzenmädchen in der Regel geschlechtsreif. Somit sind sie bereit für die Fortpflanzung und bekommen ihre Periode. Diese nennt man auch Rolligkeit, Brunst, Läufigkeit, Hitze oder Raunze. Die Periode bei Katzen ist aber nicht wie bei Frauen alle vier Wochen. Allerdings kann es durchaus mehrmals im Jahr zur Rolligkeit bei Katzen kommen. Dies hängt jedoch von der Jahreszeit und der Dauer der Helligkeit ab. Dabei kann man davon ausgehen, je länger es hell ist, desto eher werden Hormone im Körper der Katze freigesetzt, die dann zur Rolligkeit führen. Der Organismus stellt sich auf die Fortpflanzung ein. In der Regel kommt es etwa zweimal im Jahr zur Rolligkeit. Es kann aber auch durchaus drei- oder viermal im Jahr dazu kommen. Ist die Katze rollig, gibt sie verstärkt Pheromone ab, die die Kater riechen. Sie wissen somit genau, wann die Katzen empfänglich sind. 

Hanftropfen für Katzen

Wie lange dauert die Rolligkeit bei der Katze?

Bereits wenige Tage vor der Läufigkeit ändert sich der Hormonhaushalt. Dabei werden verstärkt Östrogene aufgebaut. Bei den meisten Katzen merken die Besitzer, dass sich etwas verändert und können schon sehen, dass es bald zur Läufigkeit kommt. 

Wie lange die Hitze dauert, hängt stark davon ab, ob die Katze gedeckt wurde oder nicht. Wurde die Katze gedeckt, dauert dieser Östrus zwischen zwei und vier Tage. Wurde die Samtpfote nicht gedeckt, kann sich die rollige Phase bis zu 15 Tage hinziehen. Nach dieser Zeit beginnen die Katzen langsam wieder normal zu werden und die Paarungsbereitschaft nimmt stark ab. 

Wie merkt man, dass die Katze rollig ist? 

Jeder, der eine unkastrierte Katze zu Hause hat, wird wissen, wie sich die Katze verhält, wenn sie rollig ist. Wer aufmerksam ist, wird schon Tage vorher merken, dass etwas anders ist. Plötzlich aber verändert sich das Verhalten schlagartig, was daran liegt, dass läufige Katzen darauf fokussiert sind, sich mit einem Kater zu paaren. Dabei zeigen sie dies den Katern auch. Denn bekanntlich benötigen Männer ja etwas länger, bis sie das verstehen. 

Daher rollen sich weibliche Katzen wild auf dem Boden – woher auch die Bezeichnung Rolligkeit kommt. Sie maunzen besonders laut und halten stets ihr Hinterteil in die Höhe, damit der Kater es auch wirklich mitbekommt. Zudem sind sie sehr ruhelos und wollen nur noch nach draußen, um einen Kater zu finden, mit dem sie sich paaren können. 

Viele Katzenhalter haben die Erfahrung gemacht, dass die Katzen überall in der Wohnung urinieren, um ihr Revier zu markieren. Doch auch die Katzenhalter werden nicht verschont. Denn die Katze reibt sich ständig an den Beinen des Herrchens oder Frauchens und hinterlässt so ihre Duftmarke. Gleichzeitig kratzen sie an Wänden und Möbeln und können innerhalb ihrer Läufigkeit Wohnungen und Möbel ruinieren. Die Samtpfoten sind aber auch sehr verschmust in dieser Zeit und kleben praktisch an ihrem Menschen. Der Spieltrieb hingegen ist vollkommen eingestellt und muss schon stark motiviert werden, damit sich die Fellnasen darauf einlassen. Ein weiterer Punkt ist, dass die läufigen Katzen häufig keinen Hunger in der Zeit verspüren und oftmals abnehmen. 

Doch keine Angst, es muss nicht so sein, wie beschrieben. Denn das Verhalten einer läufigen Katze hängt stark von ihrem Wesen ab. Es gibt durchaus Samtpfoten, die vollkommen entspannt während dieser Zeit sind. Ist die Kätzin aber schon von Natur aus sehr temperamentvoll, kann sie während der Rolligkeit schnell zum Tiger und sehr aggressiv werden. 

Cannabidiol Tropfen für rollige Katzen

Mit CBD Öl die Läufigkeit lindern

CBD Öl hat viele Vorteile und nicht nur für den Menschen. Auch unsere Fellnasen können davon profitieren – vor allem während der Läufigkeit. Die wirksamste Methode ist zwar immer die Kastration, aber nicht alle Katzenbesitzer möchten dies. Dann kann CBD Öl über diese Zeit helfen. CBD Öl hat den Vorteil, dass es die Katze beruhigt und sie so umgänglicher macht. Sie ist entspannter und nicht so extrem gestresst. Zudem wird auch der Hormonhaushalt reguliert und die Produktion von Östrogen kann deutlich minimiert werden. 

Denn nicht nur für Menschen ist die Rolligkeit der Katze sehr belastend, sondern auch für das Tier selbst. Es steht ständig unter Strom, da es den Fokus auf die Paarung legt. Somit ist das Tier permanent gestresst und kommt kaum zur Ruhe. Mit dem beruhigenden CBD Öl hingegen kann die Katze wieder entspannen und so auch zur Ruhe kommen. 

Dabei kann das CBD Öl einfach ins Maul der Katze getropft werden. Auch kann es unter ein besonders leckeres Futter gemischt werden, das die Kätzin dann regelrecht verschlingt. Wichtig ist dabei jedoch, dass die Dosierung richtig ist. Erhält die Fellnase zu viel, kann es schnell zu Durchfall kommen. In der Regel sind ein bis zwei Tropfen pro Tag ausreichend, um die Samtpfote zu beruhigen. Durch das entspannte Verhalten kommt es dann auch seltener zur Markierung des Reviers und das ständige Miauen wird ebenfalls eingedämmt. 

Gleichzeitig sollte man auch darauf achten, dass die Katze nicht noch mehr Stress ausgesetzt wird. Dies kann ein Besuch von Fremden sein oder auch, wenn ein Kater in der Nähe ist. Denn ist dies der Fall, wird es schwer sein, die Katze zu beruhigen. Ein weiterer wichtiger Helfer neben CBD Öl ist Katzenminze. Diese hat auch eine beruhigende Wirkung, kann so die Samtpfote entspannen. Es kann auch Spielzeug mit Katzenminze gekauft werden, was die Katze dann ablenkt. Zudem kann das Spielzeug mit CBD Öl eingerieben werden, um die läufige Katze zu beruhigen. Auch Wärme kann hilfreich eingesetzt werden. Warme Körnerkissen können neben CBD Öl wahre Wunder bewirken. 

Um der Samtpfote etwas Gutes zu tun und sie zu beruhigen, ist es außerdem wichtig, sie abzulenken und sich viel mit ihr zu beschäftigen. In Kombination mit CBD Öl, Wärme oder auch Katzenminze können dann die Symptome der Läufigkeit signifikant eingedämmt werden.