SWISS FX
CBD MAGAZIN

UNSER SWISS FX MAGAZINE FÜR ALLE THEMEN RUND UM CBD

Silvester: So kannst du deinem Tier die Angst vor dem Feuerwerk nehmen

CBD Öl für Hunde an Silvester

In wenigen Wochen ist Silvester und viele Tierbesitzer machen sich schon jetzt Gedanken, wie sie ihre geliebten Vierbeiner vor dem Jahreswechsel und damit verbundenen Stress schützen können. Denn die meisten Hunde und Katzen haben Panik vor dem Lärm und den Lichtern und wissen nicht, wie ihnen bei dieser Reizüberflutung geschieht. Sie verkriechen sich zum Beispiel unter dem Tisch oder in die letzte Ecke des Wohnzimmers und zittern am ganzen Körper. Für Tiere wie auch für die Besitzer ist dies Stress pur. Um die Panik und den Stress zu vermeiden, sind CBD Tropfen ein hervorragender Helfer für die Vierbeiner. Wie CBD bei Tieren wirkt und welche Dosierung gut ist, erklären wir hier.

CBD Öl, so wirkt es auf die Tiere

CBD Öl hat für viele Menschen eine positive Wirkung. Gleiches gilt auch für Tiere, da auch sie über ein körpereigenes Endocannabinoid-System, kurz ECS genannt, verfügen. An diesem sind die ECS-Rezeptoren angeschlossen, die im ganzen Körper verteilt sind und somit unterschiedlichste Funktionen beeinflussen. Durch die Interaktion der Rezeptoren mit dem ECS werden unter anderem das tierische Wohlbefinden, Schlaf, Schmerzen oder die Gehirnfunktion positiv beeinflusst. CBD Öl verbessert die Stimmung, reduziert das Stresslevel und damit verbundene Angst- und Panikattacken und sorgt so dafür, dass sich Mensch und Tier im Allgemeinen wohler fühlen.

Durch diese breit gefächerte Wirkung können CBD Tropfen besonders an Silvester helfen, Tiere zu beruhigen und Angstattacken zu reduzieren. Insbesondere für extrem ängstliche Tiere, die meist aus dem Tierschutz kommen, kann Cannabidiol Öl ein wichtiger Helfer sein. 

Entspannung für deinen Hund

CBD Öl reduziert Stress und sorgt für Entspannung

Der Wirkstoff Cannabidiol wird zwar aus der Hanfpflanze gewonnen, hat aber keinen berauschenden Effekt. Daher werden die Produkte immer beliebter; auch für Tiere werden sie gerne genutzt. In vielen südlichen Ländern ist es sogar schon an der Tagesordnung, dass Tierärzte den Haltern CBD Öl ans Herz legen, wenn sie einen besonders ängstlichen Vierbeiner haben.

CBD hat den Vorteil, wie mittlerweile in vielen Studien belegt wurde, dass es Stress reduzieren kann. Angsthunde beispielsweise stehen unter dauerhaftem Stress, der langfristig sehr ungesund für das Tier ist.  Daher ist es wichtig, diesen ständigen Stress zu reduzieren, um das Immunsystem und die Abwehrkräfte zu stärken. Durch die Zugabe von CBD Öl werden die Tiere deutlich entspannter und sind in der Regel in alltäglichen Situationen deutlich entspannter.  Gleiches gilt dann auch an Silvester, wenn es draußen extrem laut und turbulent wird. 

Cannabidiol Tropfen =  bestes Hilfsmittel an Silvester

Die Tropfen mit Cannabidiol werden von zahlreichen Hunde- und Katzenhaltern geschätzt. In Erfahrungsberichten zu CBD Öl und Silvester wird berichtet, dass die Tiere vollkommen entspannt sind und teilweise ganz relaxed im Hundebett oder auf der Couch liegen und schlafen, während draußen das große Feuerwerk tobt. Die Tierhalter sind mitunter sehr erstaunt, da die Vierbeiner weniger Angst haben und mitunter das Feuerwerk verschlafen. 

Daher setzen immer mehr Menschen auf CBD Öl, um den Jahreswechsel für die Fellnasen so angenehm wie möglich zu machen. Allerdings sollte man mit der Zugabe von CBD Tropfen bereits einige Tage vor Silvester beginnen. Am besten schon dann, wenn die ersten Feuerwerkskörper verkauft werden, da es immer wieder Menschen gibt, die die Raketen kaufen und bereits Tage vorher in die Luft jagen. 

Die Dosierung von CBD Öl an Silvester

Wer seinem Hund oder seiner Katze CBD Tropfen für Silvester verabreichen möchte, sollte bereits am 27. oder 28. Dezember damit beginnen. In der Regel ist es ausreichend, wenn Sie je einen Tropfen vormittags und abends geben. Das Öl wird dabei einfach ins Maul getröpfelt. Was bei Hunden meist problemlos möglich ist, machen aber viele Katzen nicht mit. Hier ist es auch möglich, einen Tropfen in ein bisschen Futter zu geben. 

Wichtig ist, dass auf eine niedrige Dosierung geachtet wird, da es auch zu Nebenwirkungen kommen kann. Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sind keine Seltenheit, wenn die Dosierung zu hoch ist. Daher ist es besser, mit einem Tropfen zu beginnen und je nach Gewicht des Tieres die Dosierung nach und nach anzupassen. 

Pro 5 kg Körpergewicht sollten höchstens 2 Tropfen CBD Öl mit einer Konzentration von 3 Prozent verabreicht werden. Hat der Hund deutlich mehr Gewicht, kann die Dosierung am nächsten Tag auf je 2 Tropfen erhöht werden. 

Das ist beim Kauf von CBD Öl für Tiere zu beachten

Für Hunde ist es problemlos möglich, das CBD Öl für Menschen zu verabreichen. Katzen sind da etwas empfindlicher, weshalb darauf verzichtet werden sollte. Katzen fehlt ein bestimmtes Enzym, das diese Stoffe verarbeitet und sollten daher keinesfalls für Menschen entwickelte CBD Produkte verzehren. Daher ist ein spezielles CBD Öl für Katzen besonders wichtig. 

Zudem sollten die Öle in hochwertiger Bio-Qualität sein, damit keine chemischen Zusatzstoffe oder Herbizide und Pestizide darin enthalten sind. Des Weiteren ist bei den speziellen CBD Ölen für Hunde und Katzen darauf zu achten, dass sie frei von THC sind. Nicht alle Tiere vertragen dies. Auch, wenn der THC-Anteil nur sehr gering ist, sollten Haustiere diese Produkte nicht erhalten. Insbesondere Katzen haben mit dem Wirkstoff Probleme. 

Katzen Hanftropfen zur Entspannung

Wie lange sollte CBD Öl verabreicht werden? 

Dies kommt natürlich ganz darauf an. Möchte man es vordergründig für die Silvesternacht nutzen, kann am 2. Januar aufgehört werden, es dem Tier zu verabreichen. Hat man jedoch Angst Tiere zu Hause, sollte es für längere Zeit gegeben werden, da es die Vierbeiner deutlich entspannt und so dabei hilft, dass Hunde oder Katzen weniger ängstlich sind. 

Es ist kein Problem, die CBD Tropfen über einen langen Zeitraum zu verabreichen. Es hat im Grunde nur Vorteile. Cannabidiol bekämpft unter anderem Entzündungen, lindert Schmerzen, stärkt das Immunsystem, ist gut für den Verdauungstrakt und wirkt  positiv auf Haut und Fell. Bei Beschwerden mit der Haut kann das Öl mit Cannabidiol auch äußerlich aufgetragen werden, um die Wundheilung zu beschleunigen. Somit ist CBD Öl für Hunde und Katzen ein Allrounder der Extraklasse, da es innerlich wie äußerlich verwendet werden kann und bei zahlreichen Symptomen ein wichtiger Helfer ist.